Ehrung Jawad Hossaini

100 Spiele in der 1. Mannschaft eigentlich nichts Ungewöhnliches im Fußballbetrieb. Trotzdem ließ es sich Sepp
Ziegler, der 1. Vorstand der DJK Patriching, nicht nehmen, Jawad Hossaini für seinen „Hundertsten“ besonders
zu ehren. Im Herbst 2014 fand der afghanische Staatsbürger Hossaini als so genannter unbegleiteter Jugend-
licher nach äußerst schwierigen Monaten der Flucht eine sportliche und menschliche Heimat bei der
DJK Eintracht Patriching.

Von Beginn an stand ihm Patrichings Vereinsmitglied Georg Winklmeier als Mentor und Berater in vielen
Lebensbereichen zur Seite. Als wieselflinker Defensivspieler kickte der mittlerweile bestens integrierte
Jawad Hossaini zuerst bei den A-Junioren, seit 2016 spielt er im Herrenbereich in der 1. Mannschaft.
Josef Ziegler bedankte sich bei Jawad Hossaini vordem Stadtderby gegen die Eintracht Passau (2:6)
für seine Zuverlässigkeit und Vereinstreue mit einem Blumenstrauß
und einem Geschenkgutschein.

 

  (Quelle Passauer Neue Presse vom 23.10.2021)